K-Taping 

Elastische Tapes werden auf Muskeln und Bändern angebracht, um auf die Zellen in der Haut Einfluss zu nehmen. Das Tape hebt leicht die Haut an und wirkt druckentlastend, was wiederum die Durchblutung fördert.
Das Bindegewebe wird wie bei einer klassischen Massage gelockert.

Je nach Anlagetechnik wirkt das Tape anregend oder entlastend auf den Körper.
Unterschieden werden die Tapes nur in ihrer Farbe, die Funktion ist dieselbe. Die Farben werden in Anlehnung an die Farbenlehre unterstützend zur Therapie ausgewählt.

Wirkmechanismen

– Abschwellende Wirkung bei Schwellungen
– Stabilisierende Funktion bei Gelenken
– Unterstützung der Gelenksfunktion
– Muskelentspannung
– Haltungskorrektur
– Muskelanregende Wirkung im Sport
– Narbenbehandlung

Bei welchen Beschwerden eignet sich diese Therapie?

– Tinnitus, Migräne
– Impingement
– Thoracic Outlet Syndrom
– Carpaltunnelsyndrom
– Rhizarthrose
– Handgelenksstabilisation
– Arthrose Knie
– Achillodynie
– Spreiz-, Senk- und Plattfuß
– Narben